Warum Du die perfekte Abendroutine entwickeln solltest!

Die perfekte Abendroutine habe ich für mich gefunden, aber was bringt mir das jetzt und warum möchte ich dir davon erzählen? Wie schon bei der Morgenroutine, geht es auch hier um ein praktisches Anwendungsbeipiel meiner essentiellen Routinen. Was dir das bringt und wie Du eine Abendroutine entwickelst erfährst Du hier.

Die perfekte Abendroutine für mich

Nachdem ich meine Morgenroutine vollständig in meinem Leben integriert hatte, wurde mir schnell klar, dass ich ebenso eine Abendroutine brauche. Das zeige sich vor allem dadurch, dass ich zu gewissen „Bettzeiten“ morgens weniger ausgeschlafen war als zu anderen. Ich erkannte, dass für mich 00:00 Uhr - 06:00 Uhr die beste Schlafenszeit war. So konnte ich jeden Tag alle Termine wahrnehmen und dennoch täglich zur selben Zeit schlafen gehen. Der Grundstein für meine Abendroutine war gelegt und wie schon bei der Morgenroutine galt es nun weitere Routinen hinzuzufügen. Ich arbeitete diesbezüglich folgende Routine aus:

  1. Tagesplanung für den nächsten Tag
  2. Wohnung aufräumen (Ich würde mich grundsätzlich als ordentlichen Menschen bezeichnen, daher ist dieser weniger umfangreich als man zunächst denkt)
  3. Outfit für den nächsten Tag rauslegen
  4. Badezimmer
  5. Tag rekapitulieren

Wie ich meinen Tag plane habe ich ausführlich in meinem Ebook „Mehr Freiheit im Studium“ beschrieben, daher werde ich hier nicht näher darauf eingehen. Die Wohnung aufzuräumen hat den Vorteil, dass man morgens nicht im Chaos des Vortags aufwacht und somit neu starten kann. Mein Outfit lege ich raus, damit ich morgens keine Entscheidungskraft für die Wahl meiner Klamotten verschwenden muss und ich starte so schneller in den Tag. Der wichtigste Punkt ist für mich jedoch der Letzte. Bei den anderen kann es schon einmal passieren, dass ich mich nicht an den Plan halte, aber ich rekapituliere jeden Tag meine Taten und gebe mir selbst Feedback. Diese Selbstreflexion empfinde ich als enorm mächtig.

Merke: Die einzig wahre Abendroutine existiert nicht! Du musst selbst entscheiden was für dich funktioniert. 

Wie Du herausfindest was für Dich am besten ist

Das wichtigste an einer Abendroutine ist, dass Du täglich das Gleiche machst. Das kann anfangen mit täglich Abends zehn Seiten zu lesen, oder jeden Abend vor dem Schlafen eine Tasse Tee zu trinken. Wir wollen damit erreichen, dass unser Körper runterkommt vom täglichen Stress. Dein Körper prägt sich den Ablauf deiner Routine nach der Eingewöhnung ein und das hilft deinem Körper in einen Rhythmus zu kommen. Du brauchst diesen Rhythmus um insgesamt produktiver zu sein, denn Gewohnheiten fallen uns leicht. Dieser Effekt ist bei einer Morgenroutine natürlich deutlich stärker, da man dabei möglichst reibungslos und stressbefreit in den Tag starten möchte. Die Abendroutine nach meiner Definition sorgt eher dafür, dass dein Körper zur Ruhe kommt und du besser in den Schlaf fällst. Überlege dir also wie eine mögliche Abendroutine für dich aussehen könnte. Worauf hast du Abends lust? Trinkst du Abends gerne Tee, liest du gerne vor dem Schlafen oder möchtest Du deinen Tag nochmal rekapitulieren? Meine Empfehlung an dich ist, dass Du dir überlegst wie deine Routine aussehen könnte und dann startest Du Step-by-Step. Versuche eine der Sachen täglich zu machen, dann die nächste und dann nächste. Bis Du schließlich die komplette Routine in dein Leben integriert hast.

Bei der Umsetzung wirst Du schnell merken, dass manche Dinge anstrengend sind. Zum Beispiel das Lesen jeden Abend für Lesemuffel ist sicher nicht leicht, aber genau deswegen starten wir hier Step-by-Step. Implementier zunächst die für dich einfachen Teile deiner Wunschroutine und füge dann die schwierigeren hinzu.

Möchtest Du immer auf dem neuesten Stand sein? Trage dich jetzt in meine Email Liste ein und erhalte Informationen rund um "derBWLstudent" 😀

Bei Fragen kannst Du mir gerne einen Kommentar schreiben oder mir Mail an hello@derBWLstudent.de schicken. Viel Erfolg!

Mehr Freiheit im Studium

Posted in Selbstmanagement and tagged , , , .

One Comment

  1. Pingback: Routinen - Morgen / Abend / Tag | derBWLstudent 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.